Anleitung: Gipskarton richtig schneiden

Gipskarton schneiden ist eigentlich ziemlich einfach. Allerdings weiß man oft nicht so richtig wie man mit dem Gipskarton umgehen soll oder wie man richtig anfängt. Schneidet man falsch, passt der Karton nicht mehr und er muss ausgebessert werden. Deswegen zeigt euch dieses kleine Tutorial in fünf einfachen Schritten, wie man Gipskarton richtig schneidet.

1. Vorbereitung

Notwendig ist eine stabile Unterlage, sowie ein Cuttermesser und einer geraden Schiene, die am besten aus Metall bestehet.

Als erstes wird mit einem Bleistift makiert, wo genau der Karton zugeschnitten werden soll. Dabei ist es ziemlich wichtig, genaustens zu messen, damit nichts schief wird oder der Karton nach dem fehlgeschlagenen Zuschnitt wieder ausgebessert werden muss. Ausbessern erfolgt oft mit Hilfe von Spachtel, was nicht immer gut funktioniert. Das Ergebnis soll sich schließlich auch hinterher sehen lassen.

2.Schiene anlegen

Jetzt wird die Schiene angelegt, sodass sie mit dem vorher markierten Bleistiftlinien übereinstimmen.
Eine Metallschiene lässt sich dabei besonders empfehlen, da dass Cuttermesser beispielsweise in eine Schiene aus Holz rein schneidet und so das Ergebnis im schlimmsten Fall verfälscht oder man abrutscht.

3.Schneiden

Im nächsten Schritt erfolgt dann das an der Schiene entlang schneiden mit einem Cuttermesser. Der Gipskarton muss dabei nicht komplett zerschnitten werden. Nur die Papierschicht muss durchtrennt werden. Diese findet man nach circa 1 mm.
Alternativ kann man auch mit Fuchsschwanz oder Stichsäge den Karton zertrennen. Allerdings führt das oftmals zu unsauberen Ergebnissen, da man weniger Kontrolle über den Schnitt hat, als mit einem Cuttermesser. Zudem erfolgt eine extrem hohe Staubbildung.

4.Durchtrennen der Platte

Nachdem erfolgen aller Schnitte, wird der Gipskarton umgedreht. Nun bricht man einfach vorsichtig, entlang des Schnittes den Karton heraus. Ein anderes Weg, der für viele leichter ist, ist den Gipskarton an einer scharfen Kante einfach nach unten zu knicken. Welcher Weg der bessere ist, muss jeder für sich selber wissen. Mit dem Cuttermesser muss dann nochmal die Papierschicht auf der Rückseite durchgeschnitten werden, sodass der Karton komplett zertrennt ist.

5. Anschrägen

Beim Durchtrennen des Kartons entsteht eine Kante. Diese ist nicht förderlich für die spätere Verarbeitung. Deswegen empfiehlt es sich diese Kante anzuschrägen. Wieder nimmt man sich dazu das Cuttermesser und schneidet einen 45 Grad Winkel in die Kante.
Mit der geschnittenen Platte kann man jetzt weiter arbeiten.

Zusammenfassung:

  • Zuerst makiert man den gewünschten Schnitt mit einem Bleistift.
  • Dann setzt man die Schiene an genau dieser Stelle an.
  • An der Schiene wird dann entlang geschnitten, allerdings nur 1 mm tief.
  • Der Karton wird dann umgedreht und raus gebrochen.
  • Auf der Rückseite muss die Papierschicht nochmals durchtrennt werden.
  • Die entstande Kante muss nur noch angeschrägt werden in einem 45 Grad Winkel.